Filzen

Filzen ist eine Bezeichnung für einen Vorgang, bei dem mit Hilfe von warmem Seifenwasser und Bewegung unversponnener, ausgelegter Wolle eine zusammenhängendes Gebilde entsteht.

Die Technik des Filzens ist sehr alt, Forscher glauben, dass das Filzen eine der frühesten Textilformen ist und bei den asiatischen Völkern entstand.

Aber auch in Europa hat Filzen eine lange Tradition, so lassen sich in Textquellen Belege dafür finden, dass Filz schon im 5. Jahrhundert v. Chr. Verwendung fand.

Die Fundlage ist allerdings schwierig, da Filz in der Erde schnell verrottet.

Ein interessanter Fund ist sicherlich eine Gesichtsmaske aus Filz, die zwischen anderen Gegenständen eines Schiffswracks im Hafen von Hedeby fand.

Natürlich weiß ich nicht mit Sicherheit, ob Filz auch im Hochmittelalter Verwendung fand, es gibt aber Abbildungen, die dies nahe legen.

Auf der Basis einer solchen Abbildung (Figur im Konstanzer Münster) entstand der folgende Filzhut.

Literaturempfehlungen

"Filzen - alte Tradition, modernes Handwerk" von Gunilla Pateau Sjöberg
"Filzen für Einsteiger" von Monika und Jüergen Ferg
"Filz und Form" von Monika und Jüergen Ferg