Gugel

Gugel mit Schulterteil. Auf Abbildungen aus dem 13. Jahrhundert noch nicht so häufig wie die Gugel ohne Kragen, in späteren Jahrhunderten aber das gängige Modell, dann auch meist mit langem Zipfel und evtl. auch Zaddeln am Kragenrand. Außen Wollstoff (Berberitzenfärbung), gefüttert mit ungebleichtem Leinen.

(Arbeit von D. Reinicke, Färbung M. Euler)