Angie Ludwig-Reinicke (Finja)
Jahrgang 1981
Darstellung: niederer Adel/Frau eines Handwerkers
Nach anfänglichem Interesse am Frühmittelalter fand ich 2003 durch Eintritt in eine Gruppe den Weg ins Hochmittelalter.
Meine Schwerpunkte liegen im Nähen, Fingerloopen sowie in der Lagerküche, wobei mein Hauptaugenmerk auf der stetigen Weiterentwicklung und dem Austausch mit Anderen liegt.
Das Hobby bietet mir eine willkommene Abwechslung zum Alltag, ohne Handy, Uhr und Computer....und das Ganze an der frischen Luft!

David Reinicke (Beowulf)
Jahrgang 1979
Darstellung: Handwerker/Waffenknecht/niederer Adel
Das Interesse für Mittelalter und Geschichte im Allgemeinen besteht schon seit frühester Kindheit – zur aktiven Darstellung kam ich allerdings erst im Jahr 2000/2001 und rasch fand ich für mich heraus, dass mich der hochmittelalterliche Zeitrahmen am meisten fasziniert.
Das Hobby vereint für mich in einmaliger Weise Lesen, Natur, Handwerk und ein bisschen Sport.
Dabei liegt mir am meisten am Herstellen von Kleidung und Gebrauchsgegenständen sowie dem anschließenden Erproben im „Alltag“.

Marlis Euler
Jahrgang 1976
Darstellung: Magd / Frau aus dem einfachen Volk
Den Weg ins Mittelalter fand ich eher zufällig, da ich aber sehr gern handwerklich tätig bin und am Ausprobieren verschiedener Handarbeitstechniken viel Spaß habe, merkte ich schnell, dass ich in diesem Hobby genau richtig bin.
Grundsätzlich gilt mein Interesse eher dem einfachen Volk als dem Adel und mich interessieren die Herstellungsprozesse, die nötig waren, um bestimmte Dinge, die für das tägliche Leben unentbehrlich waren, zur Verfügung zu haben.
Wie zieht man Kerzen? Wie lange brauchte man, um ein Kleid zu nähen, und welche Schritte waren überhaupt nötig, bevor man mit dem Nähen anfangen konnte?
Ich möchte gerne einen möglichst großen Teil der Dinge, die ich für dieses Hobby brauche selber herstellen und diese Dinge dann auch wirklich benutzen können und nicht nur zum Anschauen in der Ecken stehen haben.